Kinesiology Tape Anleitungen

Kniegelenk 5

  • Allgemeine Hinweise:

    Allgemeine Hinweise
  • Schwerpunkt:

    Knie / Unterschenkel
  • Material:

    Kinesiologie Tape
  • Hilfe:

    Es ist möglich, sich selbst zu tapen.
  • Anleitung:

    Kniegelenk 5

    Winkeln Sie das Knie an. Unterhalb der Kniescheibe setzten Sie die Basis des Y-Tapes an. Lassen Sie die Schenkel rechts und links entlang der Kniescheibe in Richtung Oberschenkel verlaufen. Dabei sollte die Schenkel leicht gedehnt (10%) werden. Oberhalb der Kniescheibe sollten sich die Enden überkreuzen.

    Kniegelenk 5

    Winkeln Sie das Knie leicht an. Nehmen Sie das zweite und dritte I-Tape, dehnen Sie es mit 50% in der Mitte und setzten es senkrecht auf die Innenseite bzw. Außenseite des Kniegelenkes. Die Enden des Tapes sollten ohne Dehnung angebracht werden.

    Kniegelenk 5

    Strecken Sie das Knie aus. An der Außenseite des Kniegelenkes setzten Sie die Basis des Y-Tapes an. Lassen Sie die Schenkel ober und unterhalb der Kniekehle verlaufen. Während des Anlegens sollte das Tape nicht gedehnt werden. Achte Sie darauf, dass sich das Tape in der Kniekehle nicht berühren.

  • Warnhinweise:

    Kinesiology Taping ist eine noch junge Therapieform. Die Wirkung der Kinesiology Tapes ist bisher noch nicht wissenschaftlich bewiesen, unsere Aussagen basieren auf unseren Erfahrungen von Therapeuten, Ärzten und Sportlern.

    Bitte tapen Sie keine nicht ärztlich abgeklärten Beschwerden. Jede Erkrankung gehört in die Betreuung eines Arztes oder Therapeuten. Kinesiology Tape kann immer nur ein unterstützendes Therapieangebot sein.

    Bei jeder Nebenwirkung oder unangenehmen Gefühl gilt: DAS TAPE SOFORT ENTFERNEN!

    Sollten die Beschwerden nicht verschwinden, suchen Sie bitte einen Arzt auf!